Baumschutz bei Baustellen

Wurzelschutzmaßnahmen

Man schätzt, dass bei Stadtbäumen rund 70% aller Baumschädigungen ihre Ursache im Wurzelbereich haben.
Die Erfahrungen aus über 20-jähriger Baumpflegepraxis bestätigen dies leider. Durch zunehmende Wohnraumverdichtung sowie Modernisierungs- und Reparaturarbeiten beim Leitungs- und Straßenbau (bspw. dem Ausbau der Städte und Gemeinden mit modernen Glasfaserkabelnetzen od. Neuanlage von Straßen und Radwegen), werden Wurzelbereiche von Bäumen tangiert und oft schwerwiegend beschädigt.

Hier setzen die Maßnahmen zum Schutz von Bäumen im Wurzelbereich an.

Wenn bereits im Vorfeld von Baumaßnahmen, bei deren Planung, zu schützender Baumbestand unter Einbeziehung der einschlägigen Fachnormen wie der DIN 18919 u. 18920 sowie der RAS-LP 4 berücksichtigt wird, gibt es in vielen Fällen Lösungen, diesen mit zu integrieren und zu schützen. Findet dies nicht statt, kommt es fast immer zum Konflikt mit dem Altbaumbestand.

Wir beraten und begleiten Baumaßnahmen im Bereich von Baumwurzeln, zeigen Lösungsvorschläge und Alternativen auf, um Bäume effektiv zu schützen.

  • Wurzelsuchgräben
  • Wurzelvorhänge
  • Wurzelbrücken
  • Verfahren zur Unterfahrung von Wurzelbereichen (Spül-/Bohrverfahren)
  • Wurzelerhaltende Gräben in offener Bauweise.
  • Beratung und Begleitung über den Einbau von Schutzvorrichtungen für Rohre u. Leitungen gegen Durchwurzelung (Wurzelschutzvlies, Wurzelleitbahnen). Wurzelleitung, Baumsubstrate etc.